Hundephysiotherapie
Thermotherapie Die Thermotherapie besteht aus Wärme- und Kälteanwendungen zur Schmerzreduktion. Je nach Indikation wird dem Hundekörper entweder Wärme (Rotlicht, "Heiße Rolle", Körnerkissen) oder Kälte (Kältewickel, Cold Pack) zugefügt. Behandelt werden Hunde mit Muskelverspannungen und Arthrosen bzw. Entzündungen, Blutergüssen, Prellungen und Verstauchungen.