Hundephysiotherapie
Atemtherapie Die Atemtherapie kommt insbesondere bei Hunden mit Lungen- oder Bronchialerkrankungen zum Einsatz. Zudem stellt die Atemtherapie eine ideale Methode zur Vermeidung ebendieser Beschwerden dar. Bei älteren oder teilweise gelähmten Hunden sowie bei Vierbeinern nach einer Operation kann es aufgrund der Immobilität zu Schleim- und damit zu Bakterienansammlungen in der Lunge oder den Bronchien kommen. Dieses Sekret muss unbedingt abgehustet werden. Die Atemtherapie sorgt für eine Atemvertiefung und -erleichterung und eine Entspannung des Brustkorbes. Ferner beruhigt sie ängstliche oder nervöse Hunde.